Haben Sie Fragen?

Lambert Blömers

Personalleitung

Tel.: +49 5921 174-133
l.bloemers[at]gussek.de

Fragen

Familienunternehmen

Schöne (H)Aussichten

1951 wurde das Unternehmen als konventioneller Putz- und Maurerbetrieb gegründet. Heute ist GUSSEK HAUS einer der renommiertesten Fertighaus-Hersteller in Deutschland. Über 17.000 gebaute Fertighäuser bekunden die große Erfahrung und Kompetenz im Fertighausbau. Aktuell fertigen weit über 400 Beschäftigte bis zu 500 Fertighäuser im Jahr.

Zehn Jahre nach Firmengründung entschied sich die Unternehmensleitung fortan Einfamilienhäuser in Fertigbauweise zu errichten. Dazu übernahm man die amerikanische "Timber-Frame-Bauweise“ und passte die grundsätzlichen Fertigungsschritte auf deutsche Bedingungen und auf die eigene Produktion an. Noch im gleichen Jahr (1961) wurde in Nordhorn das erste Timber-Frame-Musterhaus errichtet. Die Vorproduktion der Gebäudeteile in trockenen Werkshallen erwies sich als vorteilhaft, so dass bereits zwei Jahre später die erste eigene Fertigungshalle bezogen und der konventionelle Hausbau komplett eingestellt wurde. Bereits zu diesem Zeitpunkt war die durchschnittliche Bauzeit eines GUSSEK-Hauses (8-10 Wochen) ein wesentlicher Entscheidungsfaktor für die Bauherren.

Bereits 1975 errichtete GUSSEK, seinerzeit von den drei Söhnen des Firmeninhabers geführt, sein 500. Haus. Ein Jahr später erfolgte der Umzug auf ein 5,4 Hektar großes Gelände an der Euregiostraße in Nordhorn, das noch heute Stammsitz des Unternehmens ist. 1993, nach der Wiedervereinigung wurde ein autarkes Zweigwerk in Elsnigk bei Dessau eingeweiht. 1998 gründete man für den Bereich von Mitbauhäusern das Schwesterunternehmen „ProHaus“. Im gleichen Jahr trat Dr. Frank Gussek, Sohn des Mitgesellschafters Johann Gussek ins Unternehmen ein. Gemeinsam mit seinem Onkel Franz-Dieter Gussek führten die beiden die Geschäfte erfolgreich weiter. Mit dem Ausscheiden von Franz-Dieter Gussek in den Ruhestand (2009) wurde Dr. Frank Gussek zum alleinigen Geschäftsführer bestellt. 2019 wurden die beiden bis dahin separat agierenden Unternehmen GUSSEK HAUS und ProHaus gesellschaftsrechtlich in der Franz Gussek GmbH & Co.KG zusammengeführt. Im gleichen Jahr wurde mit Lars Bohne ein 2. Geschäftsführer bestellt. 2019 wurde mit einem Jahresumsatz von über 70 Mio. Euro zum bisher umsatzstärksten Geschäftsjahr in der Firmengeschichte.
Vom Maurerbetrieb zum international tätigen und gefragten Fertighaus-Hersteller – das Fazit aus mehr als 69 Jahren Hausbau-Geschichte ist uneingeschränkt positiv.